Die idealen Arbeitsvoraussetzungen für Zirkon-Arbeiten sind:

Präparationstechnik:
Hohlkehlenpräparation ist die am besten geeignete Stufenpräparation. Tangentialpräparation ist nur eingeschränkt möglich. Bitte vermeiden Sie möglichst scharfe Präparationskanten.

Kontraindikationen:
Brückenpfeiler, die zueinander unter sich gehende Bereiche haben, wie häufig bei divergierenden oder konvergierenden Brückenpfeilern.

Modellanlieferung:
Sägemodell, bei der die Präparationsgrenze durch eine "Hohlkehle" gekennzeichnet ist. Das Modell soll aus einem ungelackten scanfähigen Gips sein. Nach Möglichkeit Gegenmodell, Biss und evtl. Artikulator mitsenden.

Ihre Modelle können Sie werktags bis 12:00 Uhr anliefern. Ihre Zirkonarbeit ist am 2. Werktag ab 10:00 Uhr abholbereit, bzw. bei Expressbearbeitung ab 10:00 Uhr des folgenden Werktags.

Sie haben Fragen zur Modellvorbereitung?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf: +43-1-405 27 96-0

Ratio-Dent Zahntechnisches Labor Gesellschaft m.b.H.